Bloggen um des Bloggen willen

Bloggen um des Bloggen willen

Related Post

  • No related post.

Am 18. Dezember 2013 erschien mein erster Blog. Seither habe ich, bis auf einige Wochen im Sommer, fast immer durchgeschrieben und pünktlich jeden Dienstag einen Blog abgeliefert.

Mittlerweile habe ich aber immer mehr das Gefühl, dass ich nur noch blogge um des Bloggen willen ― und das ist genau das, was ich nicht tun möchte! Natürlich möchte ich immer noch schreiben und auch bloggen, aber gerade das Bloggen möchte ich dann tun, wenn ich Zeit und Lust dazu habe. Es sollte kein MUSS damit verbunden sein: »Du musst am Dienstag wieder einen neuen Blog veröffentlichen!«

Zugegeben ― Themen gibt es immer noch genug, weil ich mich ja auch nicht festlegen möchte und so ziemlich über alles blogge. …Aber das Bloggen an sich ist eher ein Hobby und was das bisschen Freizeit angeht, so haben sich meine Prioritäten da im Moment ein wenig verschoben. Zwar ist meine Homepage, mit den vielen Blogs, auch mein Aushängeschild für meine Arbeit als Buchautorin und Publizistin und natürlich auch für meine Klienten, die für ein Gespräch oder eine Rückführung zu mir kommen, aber ich glaube mit insgesamt 154 Blogs ist das Aushängeschild so oder so aussagekräftig genug. Und es ist ja auch nicht so, dass ich nun gar nicht mehr bloggen werde. Nur dass ich mich zeitlich eben nicht mehr so festlegen möchte und wenn einmal drei Wochen lang kein neuer Blog erscheint, nun, dann ist das halt so.

Von daher werde ich auf unbestimmte Zeit erst einmal immer nur dann bloggen, wenn mir auch wirklich der Sinn danach steht. Irgendwann wird sich dies vielleicht, oder bestimmt, auch wieder ändern, aber zurzeit gibt es einfach auch noch zu viele andere Dinge die ich machen oder auch lernen möchte.

Leave a Comment